Deutsches Museum

Deutsches Museum

  • Gesamtsanierung des Sammlungsbaus
  • Brandschutzkonzept mit Vollsprinklerung und Entrauchungsanlagen im Sammlungsbau
  • Kanalsanierung des gesamten Areals
  • Einrichtung der Abteilungen Kinderreich, Wissenschaftliche Chemie, Bewegte Bilder, Sonderausstellungen
  • Einrichtung Münchner Zentrum für Wissenschaft und Technik (MZWT)
  • Einrichtung Zentrum für neue Technologien (ZNT)
  • Sanierung des Heizungs- und Trinkwassernetzes im Bibliotheksbau
  • Einbau einer Fußbodenkühlung in der Flugwerft Oberschleißheim
  • Sanierung Heizungsumformer-Stationen Sammlungs- / Bibliotheksbau
  • Sanierung folgender RLT-Anlagen:
    • Planetarium
    • Abteilung Optik/Kernphysik
    • Abteilung Musik
    • Werkstätten (Modellbau, Bildhauer, Feinmechanik)
    • Malerwerkstätten (Ausstellungsmaler, Siebdruck, Baumaler)
    • Kerschensteiner Kolleg
    • Restaurantbereich
  • Anlagentechnischer Brandschutz
    • Aufbau und Erweiterung von Sprinklerzentralen
    • (Unterirdische Löschwasserbevorratung, Dieselaggregate für Sprinkler und Hydranten)
    • Vollsprinklerung Brandabschnitt G

Gewerke

  • Raumlufttechnik
  • Heizung
  • Sanitär
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Kanal
  • Gebäudeautomation

Zeitraum

seit 1999

Auftraggeber

Deutsches Museum

Leistungsphasen

LP 1 bis 9

Baukosten

Gesamt: 80 Mio. €
Technik: 20 Mio. €

Größenangaben

Ausstellungsfläche: 73.000 m²
Exponate: ca. 100.000 Stück

Links

Wikipedia Eintrag

Homepage Deutsches Museum